Schulmedizin und Naturheilverfahren: Von allem das Beste und Sinnvollste nutzen.

„Das Wissen von heute ist der Irrtum von morgen“

Die Naturheilkunde bzw. die sog. Komplementärmedizin ist die Heilkunde, die auf jahrhunderter- oder gar jahrtausendelanger Erfahrung vieler Völker und Kulturen basiert. Auffallend beim Vergleich verschiedenster Arten der Volksmedizin ist die Ähnlichkeit der diagnostischen Grundideen:  Veranlagung (Konstitution), Umwelteinflüsse, Ernährung und Verdauung sowie die Psyche. Dies alles  in perfekter Harmonie bedeutet Gesundheit.

Stattdessen wird in der modernen Medizin nur punktuell nach Normabweichungen gesucht und man versucht, diese Symptome zum Verschwinden zu bringen; ein Überbau, wie beschrieben, wird vermisst. Dies geht mit Hilfe der pharmakologischen und technischen Möglichkeiten solange gut, bis die Harmonie (Selbstregulation) noch mehr gestört wird. Dies ist der Fall bei vielen chronischen Krankheiten und die Schnittstelle zur „bio-logischen“ Medizin.

In unserer Praxis ist ein schulmedizinisches Konzept deshalb dort Grundlage, wo es sinnvoll ist und wird erweitert durch den unendlich reichen Erfahrungsschatz vorhergehender Ärztegenerationen verschiedenster Kulturen.


Nach oben

 Erweiterte Medizin

© 2015 - Dr. med. Hartmut Baltin - www.dr-baltin.de - Alle Rechte vorbehalten.


Nach oben